Ich möchte nochmals auf den wichtigen Hinweis auf unserer Start-Seite hinweisen:
Die Veröffentlichungen stammen alle aus Quellen, die frei zugänglichen sind oder waren. Die Quellen sind jeweils angegeben.

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseiten, Videos, Audios und Publikationen ist der jeweilige Autor/Urheber.
Kommentare sind die persönliche Meinung nach Art. 5 GG des Verfassers.

Bitte halten Sie sich unbedingt an die Gesetze, Richtlinien und Vorgaben der jeweiligen (Bundes-) Länder und Regierungsstellen.

Diese Seite wird ständig ergänzt!

Hier finden Sie Links zu interessanten Internetseiten!

Deutscher Mediziner: „Die häufigste Todesursache in Deutschland ist die Medizin“ - Von den jährlich 930.000 Sterbefällen werden rund 300.000 durch medizinische Behandlungen verursacht, schätzt Radiologe und Facharzt Dr. Gerd Reuther. Damit ist die Medizin die häufigste Todesursache. Und: "Das Vertrauen auf die Selbstheilung hat die Medizin dem Menschen ziemlich ausgetrieben. Die häufigste Todesursache in Deutschland ist die Medizin“, erklärt Buchautor und Radiologe Dr. Gerd Reuther Im „SWR1 Leute“ Interview. Bezogen auf sein Buch „Die Kunst möglichst lange zu leben" verdeutlicht er im Gespräch mit Nicole Köster vom SWR1, dass mittlerweile 90 Prozent der medizinischen Behandlungen mehr schaden als nützen würden. https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutscher-mediziner-die-haeufigste-todesursache-in-deutschland-ist-die-medizin-a2855762.html#

CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen

Impfkritik.de - Die Corona-Wette

Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss

Metropol News: Was Medien verschweigen – Menschen in Deutschland und aller Welt stehen auf

KENFM
KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt und damit im gesamten deutschsprachigen Raum „empfangen“ werden kann.
KenFM ist ein medialer Mülltrenner und bietet seinen Zuhörern, Zuschauern und Lesern neben tagesaktuellen Interviews, eigenen politischen Statements und der Veröffentlichung von Beiträgen zahlreicher Gastautoren, aufwendig produzierte Spezialsendungen.
Das Verstehen politischer Prozesse steht stets im Fokus der Debatte. Keine Aneinanderreihung verkürzter Statements zum Zwecke der Platzierung marketingorientierter oder parteipolitischer Inhalte. Zuschauer werden stattdessen eingeladen, komplexe Ereignisse mit Hilfe der Kompetenz und Erfahrung der Gäste in einen verständlichen umfassenden Zusammenhang einzuordnen.

Swiss Policy Research (SPR) ist ein Forschungs- und Informationsprojekt zu geopolitischer Propaganda in Schweizer und internationalen Medien.

Wir2020 - Die Mitmachpartei

Partei Widerstand2020

Die Katze ist aus dem Sack – Das Virus war ein Schwindel
(Als pdf-Text)

Stiftung Corona-Ausschuss - von Juristen
Wir wollen untersuchen, warum die Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten. Wir fördern wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet.

Stiftung Corona-Ausschuss - Pressekonferenz
Sehr gut - unbedingt ansehen!

Ärzte für Aufklärung

Wir müssen reden

„Menschenverachtende, arrogante Politik“: Stephanie von Pfuel tritt nach 45 Jahren aus der CSU aus

20:IV Live mit Ralf Ludwig & KEN JEBSEN - Ken Jebsen ist wieder da - wo geht's hin?

Dirk Pohlmann über "Der duale Staat: Recht, Macht und Ausnahmezustand"

 

Zurück

 

Impressum

Datenschutzerklärung